Skip to main content

Gartenbewässerung – Systeme für eine effiziente Bewässerung

Wir zeigen Dir, wie eine Gartenbewässerung aufgebaut ist und Du das lästige Gießen loswerden kannst.

Ohne eine automatische Gartenbewässerung schleppt mancher Hobbygärtner im Sommer täglich Liter für Liter Wasser in die Beete. Und doch scheint der Garten weiter zu dursten. Was läuft falsch beim Gießen? Wir geben ein paar Tipps für die schwer beschäftigten Gartenbesitzer an Sommertagen.

Ob akkurater Rasen oder wild wuchernde Wiese, ob Gemüse- oder Rosenbeet. Jeder Garten braucht im Sommer Wasser. Bei großen Grundstücken kann das ins Geld gehen, und die lauen Sommerabende verbringt so mancher Hobbygärtner am Gartenschlauch statt im Liegestuhl.

Unauffällig unterirdisch verlegte Versenkregner bewässern den Rasen und andere Gartenbereiche ganz von allein.

 

Gartenbewässerung mit Bewässerungscomputer

(Bild:Gardena) Gardena Smart Water Control. Bewässerungssteuerung für den Anschluss am Wasserhahn.

 

Ein modernes Bewässerungssystem verwandelt die Zeit, die Du mit dem Gießen verbringst, in Freizeit. Es kann – wenn Du willst die Bewässerung Deines gesamten Gartens steuern.

Welche Steuerung ist die richtige, was muss ich beachten, wie hoch ist der Installationsaufwand für eine smarte Gartenbewässerung?

  • Informationen, die Dir bei der Entscheidung für die beste Lösung helfen
  • Argumente und Tipps, die Dir die Entscheidung leichter machen
  • Beispiele und Anwendungen aus der Praxis

Wer steuert das Gießen der Gartenbereiche?

Die Zentrale der automatischen smarten Bewässerungssteuerung

Dein smarter Garten ist der Schlüssel zum Erfolg! Der sichere Weg der Gartenbewässerung geht über die automatische Bewässerungssteuerung. Mit dem smart Water Control kannst Du alle Bewässerungszeiten flexibel in der Smartphone-App hinterlegen. Diese wird direkt an den Wasserhahn angeschlossen.

Du entscheidest, wann und wo das Wasser im Garten gebraucht wird. Ebenfalls bestimmst Du wie oft und wie lange die Gartenbewässerung Deinen Garten gießen soll. Wenn Du einen Mähroboter im Einsatz hast, unterbricht die intelligente Steuerung automatisch den Mähvorgang.

Gartenbewässerung oberirdisch und unter der Erde – Du hast die Wahl

Bewässerungssteuerung oberirdisch

Einfacher geht es nicht! Wenn Du bestimmte Bereiche in Deinem Garten bewässern willst, schließt Du einfach das Micro-Drip-System oder Deine mobilen Rasensprenger an die Bewässerungssteuerung an. Das System eignet sich meist nur für den kleineren Garten. Lass nur nicht den Gartenschlauch über mehrere Tage auf dem Rasen liegen. Dann bekommt der Rasen hässliche Flecken.

Bewässerungssteuerung unterirdisch

Mit einer Mehrkanalsteuerung kannst Du Deine Gartenbewässerung unterirdisch aufbauen. Sie sind sehr komfortabel und demzufolge im Garten nicht zu sehen. Sie sind z. B. auch dann sehr vorteilhaft, wenn die Wassermenge über den Wasserhahn nicht ausreicht. So kannst Du wiederum den Rasen, die Blumenkästen sowie die Beete unabhängig voneinander bewässern.

Gardena Pipeline Startset

94,12 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: September 29, 2020 19:10
DetailsAnsehenAuf die Merkliste

Wasser überall im Garten – Pipeline und Sprinklersystem die moderne Gartenbewässerung

Unterirdisch und somit unsichtbar verlegt, versorgt die Pipeline den ganzen Garten.

Wasserleitungen aus beständigem Kunststoff verbinden die unterschiedlichen Abnahmestellen miteinander. An wichtigen Stellen wird eine Wassersteckdose angeschlossen. Gartenschlauch, Gieß Brause, Regner einfach anstecken und loslegen. Komfortabel und simpel zugleich.

Anschlussdose für den Systemanfang

Der praktische Systemanfang mit der Gardena Anschlussdose verbindet Wasserhahn, Bewässerungssteuerung und Pipeline miteinander. Hier erfolgt die Einspeisung der Wasserversorgung.

Wassersteckdose zur Wasserentnahme an beliebiger Stelle im Garten

Problemlos überall Wasser im Garten zapfen. Schlauch einfach anstecken und Wasser Marsch! Die Wassersteckdose ist unterirdisch eingebaut und wird über die Verlegerohre mit Wasser versorgt.

 

Gardena Wasserseckdose

(Bild: Gardena) Praktische Wassersteckdose zum Anschluss von Gartenschläuchen.

 

Versenkregner, Regen der aus der Versenkung kommt

Unauffällige Versenkregner für jede Gartengröße. Sie werden unterirdisch installiert und sorgen für eine effiziente und regelmäßige Bewässerung der Rasenfläche. Sobald sie Ihre Arbeit getan haben, verschwinden sie wieder in den Boden, nachdem sie Ihre Arbeit getan haben.

 

Wasser bedeutet Leben. Von der Aussaat über die Düngung bis hin zu Bewässerung und Pflanzenschutz im Sommer. Ohne die richtige Menge Wasser auf dem Rasen geht nichts!

Warum muss ich meinen Rasen Gießen?

Die Frage sollte nicht lauten „Warum gießen“, sondern „Wann wird eigentlich nicht gegossen?“ Dein Rasen liebt Wasser und hat einen kaum stillbaren Durst nach dem kalten Nass.

Wenn Dir also ein vitaler, grüner Rasen wichtig ist, musst Du Dich darauf einstellen, den Rasen während der ganzen Saison zu gießen.

Mehrere Tage kein Regen? Dünger gestreut? Neue Saat auf Teilflächen ausgebracht? Immer ist die Antwort der Einsatz eines Regners!

Wie soll ich richtig Gießen?

Beginne immer mit der Bewässerung, wenn sich der Rasen strohig anfühlt und seine Farbe verliert. Ziel ist es, eine Durchleuchtung des gesamten Wurzelwerks, ca. zwei Handbreit tief. Das kannst Du gut mit einem Zollstock und Spaten prüfen.

Ideal ist es, wenn die oberen 15 cm Boden eine tief dunkelbraune Färbung haben. Wenn das Erdreich hier gut mit Wasser versorgt ist, kannst Du den Regner versetzen.

Soll ich morgens oder abends bewässern?

Sonne und Hitze heizen den Boden auf und lassen das Wasser verdunsten. Ebenfalls wirken die auf den Blättern stehenden Tropfen wie Brenngläser auf das grün. Der ideale Zeitpunkt zum Gießen sind also die frühen Morgenstunden. Ab der Mittagszeit bis spät in den Abend hinein solltest Du eine strikte Gießpause einlegen. Das spart auch Wasser, welches auf dem warmen Boden zum Teil verdunstet. Vorsicht ist beim nächtlichen Gießen z.B. mit einer automatischen Bewässerungssteuerung geboten! Es gibt Schädlinge, die sich gerade dann pudelwohl fühlen.

In welchen Monaten soll ich meinen Rasen bewässern?

Die einfache Antwort darauf lautet: Einfach immer gießen, solange der Rasen in der Wachstumsphase ist und Trockenheit herrscht. Das kann bereits Ende März sein und bei wirklich heißen Sommern bis weit in den Herbst hineingehen.

Kann ich mit einer smarten Gartenbewässerung Geld sparen?

Eine Bewässerungssteuerung steuert die Beregnung Deines Gartens ganz nach seinem Bedarf. Sie spart somit Verbrauch und Kosten. Die fortschrittlichste Variante ist die smarte Bewässerungssteuerung, sie steuert die Gartenbewässerung per Computer, App und Netzwerk. Die Bewässerung erfolgt Zeitgesteuert und mittels Feuchtigkeitsmessung wird sie bei Regen automatisch unterbrochen.

Wenn Du regelmäßig Deinen Rasen und Blumenbeete bewässerst, ist es sinnvoll, einen separaten Gießwasserzähler zu installieren. Dieser kann bei der Gemeinde angemeldet werden und spart somit die Abwassergebühren ein.